KUKNA ist die beste Art schnell erfolgreich abzunehmen. In nur 7 Tagen sind schon mehrere Kilo möglich.
Maximaler Fettverlust in kürzester Zeit
Maximaler Fettverlust in kürzester Zeit
Muskelerhalt ohne JoJo-Effekt
Muskelerhalt ohne JoJo-Effekt
Stoffwechsel wird angeregt
Stoffwechsel wird angeregt
Auch ohne Sport exzellente Erfolge
Auch ohne Sport exzellente Erfolge
Einfache Umsetzung
Einfache Umsetzung
Keine leeren Versprechungen!
Keine leeren Versprechungen!
Select program image

Kurz Und Knackig

Lange Diät war gestern! Wer effektiv abnehmen möchte macht die KUKNA Ernährung, welche auf wissenschaftlicher Basis aufgebaut wurde und an dem Erfolg der Teilnehmer sichtbar ist.

KUKNA steht für kurz und knackig und verhilft Euch in kürzester Zeit das Maximum an Fettverbrennung zu erzielen.

Weight loss icon

KUKNA erklärt

Wissenschaftlicher Hintergrund:

KUKNA bezieht sich auf modernste wissenschaftliche Analysen.

Ein Auto fährt nur mit Energie in Form von Sprit, Strom, Wasser o.ä. Man kann solange fahren, bis der Tank komplett geleert ist. Wir Menschen funktionieren auch nur wenn wir unserem Körper Energie in Form von Essen (Makronährstoffe = Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette) und Trinken zuführen.

Der Körper bedient sich zur Energiegewinnung hauptsächlich an Kohlenhydraten und Fetten. Genauso wenig, wie wir nicht dauerhaft an der Zapfsäule hängen müssen, um Auto fahren zu können, müssen wir also auch nicht ständig essen um Energie zu haben. Unser Körper kann, je nach Aktivität, längere Zeit die Energie aus der zugeführten Nahrung verwenden. Ist die Energie fast aufgebraucht, fahren wir nur noch auf Reserve.

Der Körper holt nun die Energie aus den „Reserve-Zellen“. Dort sind die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß) gespeichert.

Diesen Prozess kann man in 3 Stufen einteilen.

Stufe 1, innerhalb der ersten 24 Stunden werden die Glycogenreserven (Kohlenhydratspeicher) der Leber und der Muskulatur geleert um den Körper mit der nötigen Energie zu versorgen. Anschließend wird Fett als Hauptbrennstoff aus den Speichern verwendet. Geben wir unserem Körper nicht ausreichend Fett über die Nahrung, bedient er sich am körpereigenen Fett.

Stufe 2, unser Körper fährt in den Energiesparmodus und der Eiweißabbau wird gebremst.

Stufe 3, der Körper holt nun die Energie vom Eiweiß. Er baut extrem viel Muskelmasse ab, da diese zu viel Energie braucht.

Während der KUKNA bleiben wir in der ersten Stufe und lassen unseren Körper an dem körpereigenen Fett Energie abbauen. Durch den erhöhten Eiweißkonsum verhindern wir, dass der Körper viel Muskulatur abbaut. (Hinweis: durch zusätzliches Krafttraining wird der Erhalt noch gesteigert).

Damit Dein Körper nicht in Stufe 3 kommt und die nötige Energie durch Abbau der Muskelmasse reduziert wird, gibt es bei der KUKNA sog. „Ladetage“. Die findest Du in Deiner individuellen KUKNA. In diesen lädst Du wortwörtlich Deinen Körper und somit auch Deine Glycogenspeicher wieder etwas auf, um Deinem Körper zu signalisieren, dass er weiterhin viel Energie benötigt und keine Muskelmasse abbauen darf.

Was du bekommst:

  • Maximaler Fettverlust – kein JoJo-Effekt!
  • Einkaufsliste nur mit den Sachen die Du brauchst.
  • Angepasste Ernährungspläne mit einfachen Rezepten zum schnellen Nachkochen.
  • Alles auf Dich abgestimmt.
  • Du musst nichts mehr selbst berechnen oder in Punkte umwandeln.

 

Was du verlierst:

  • Fett,
  • Fett,
  • und nochmal Fett.

 

  • Ja, das kannst du bei deinem personalisierten Plan einstellen.

  • Zum JoJo Effekt kommt es, wenn man während einer Diät oder Ernährungsumstellung viel Muskulatur verliert. Dem ist in der KUKNA Ernährung nicht so, da hier durch erhöhten Eiweißkonsum maximaler Muskelschutz und –erhalt entgegengewirkt wird. In den ersten Tagen holt sich der Körper die Energie von den sich noch in unserem Körper befindenden Kohlenhydraten. (Hier verlieren wir auch eine Menge an Wasser.) Wenn alle Kohlenhydrate aufgebraucht sind, muss sich der Körper von einem anderen Nährstoff die Energie holen, den Fetten. Werden jedoch nicht ausreichend Fette dem Körper hinzugefügt, greift der Körper auf die sich im Körper befindenden Fette zurück. Er baut also schlicht und einfach Körperfett ab um diese als Energie zu verwenden.

  • Als gesunder Mensch ohne Nierenerkrankung ist der erhöhte Eiweißkonsum während der KUKNA bedenkenlos. Bei einer Niereninsuffizienz (Nierenschwäche, Nierenversagen) wird davon abgeraten oder nur unter ärztlicher Betreuung.

Frühstück
Weiße Wolken bunt gefärbt
Mittagessen
Huhn auf grüner Wiese
Snack
Gurken 96%
Abendessen
Zartes Rinderfilet mit Brokkoli
Frühstück
Spiegelei mit Tomate
Mittagessen
Wilder Lachs auf knackigem Spinat
Snack
Schinken Rolls Royce
Abendessen
Hähnchenbrustfilet mit Salat
Frühstück
Weiße Wolken mit roten Beeren
Mittagessen
Kabeljaufilet mit Zitrone und Bohnen
Snack
Tomaten 95%
Abendessen
Tomatorella

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.